Verwendung Lizenzstoffe


29. Februar 2016 / Hemmers-Inside / 32 Kommentare

Verwendung Lizenzstoffe

!!!!!!Wichtige Info zu unseren Lizenzstoffen:!!!!!

Da es anscheinend ein paar offene Fragen im Internet gibt, hier jetzt unsere Klarstellung, die wir mit unseren Lizenzgebern auch abgesprochen haben.

Es geht um folgende Lizenzen:
Biene Maja, die Sendung mit dem Elefanten, Wickie, Heidi, Shaun das Schaf, Pumuckl, Tilly, Sorgenfresser, Bibi Blocksberg, Bibi & Tina und Alice!

Diese Lizenzstoffe sind ausschließlich im kleingewerblichen Bereich nutzbar. Dies haben wir auch bei unseren Artikeln im Shop hinterlegt! Das bedeutet, das genähte Produkte aus unseren Lizenzstoffen bis zu einer Stückzahl von 10 Stück kein Problem sind. Alles was darüber hinaus geht, müsste vom Lizenzgeber im Einzelfall geprüft werden und Bedarf einer schriftlichen Freigabe durch den Lizenzgeber.

Genähte Sachen aus unseren Lizenzstoffen dürfen natürlich im Blog oder auch auf Facebook präsentiert werden. Dies ist ja auch eine Werbung und kommt dem Lizenzgeber zur Gute!

Sorgenfresser:

Es dürfen keine SORGENFRESSER Plüschfiguren nachgenäht und kleingewerblich, gewerblich oder privat veräußert werden. Der Name Sorgenfresser und die Plüschfiguren sind weltweit lizenzrechtlich geschützt!

Yakari und Asterix & Obelix:

Diese Stoffe sind nur im privaten Bereich nutzbar. Natürlich dürfen genähte Sachen dieser Stoffe im Internet gezeigt werden.

Disney, Minions, Drachenzähmen/Dreamworks:

Des Weiteren ist uns bekannt, das Lizenzstoffe von Disney und auch die Minions und Drachenzähmen leicht gemacht aus dem Hause Dreamworks  nur für private Zwecke zu verarbeiten sind und die kleingewerbliche Klausel hier nicht gilt, also nur im privaten Bereich nutzbar. Natürlich darf man aber vernähte Sachen auf privaten Seiten zeigen, nur das Veräußern gefertigter Produkte ist nicht erlaubt!

Betreffend Schnittmuster und EBooks:
Studio 100 und KIDDINX geben für die Lizenzen Biene Maja, Heidi, Wickie, Bibi Blocksberg, Bibi & Tina und die Sorgenfresser die Verwendung für Ebooks frei.

 Feuerwehrmann Sam:

Bitte vernähen Sie diese Stoffe nur für private Zwecke. Das Zeigen von vernähten Kleidungsstücken auf privaten Seiten ist aber generell erlaubt!

Diddl:

Auch hier hat der Lizenzgeber die Freigabe zur kleingewerblichen Nutzung erteilt. Das bedeutet: Vernähte Einzelstücke bis zu einer Stückzahl von etwa 10 Exemplaren ist erlaubt.

Meine Freundin Conni und Benjamin Blümchen

Auch hier könnt Ihr im kleingewerblichen Bereich einzelne Sachen verkaufen, aber bitte keine Massenproduktionen, es muss bei einzelnen Stücken in kleiner Auflage bleiben!

Mia and me

Hier gibt es ebenfalls tolle Neuigkeiten: Die Freigabe für den kleingewerblichen Bereich liegt uns vor, auch hier dürfen bis zu 10 Einzelstücke aus den Stoffdesigns verkauft werden!

Euer Stoffe-Hemmers.de Team!

 

lizenzen

  1. Sandra Kretzschmer sagt:

    Vielen Lieben Danke.
    Ihr seid einfach klasse.

    Grüße
    Sandra K.

  2. Super jetzt fühle ich mich schon besser hab nämlich stolz das Yakari panel verarbeitet und in Facebook gepostet. Eine tolle tunika könnt ihr gerne mal anschauen.
    http://www.facebook.com/jessysneahecke/

    Liebe grüße

  3. Viola sagt:

    was heißt „Diese Lizenzstoffe sind bis auf alle im kleingewerblichen Bereich nutzbar.“ Bin verwirrt..oder war es nur ein Tipfehler?

    1. Hallo Viola,

      der Beitrag ist heute von uns noch einmal aktualisiert worden! Vielen Dank für Deinen Hinweis!

  4. Steffi sagt:

    Also, wenn ich dass jetzt alles richtig verstanden habe. Dürfen keinerlei Disneystoffe veröffentlicht werden egal ob verarbeitet oder nicht. Bin nämlich eine Nähtante und hatte die Anfragen wegen Frozen und Minions. Kann man Lizenz dafür erwerben?

    1. Da wir keine selber nicht die Lizenz der Firma Disney erworben haben, raten wir, sich direkt mit dem Lizenzgeber in Verbindung zu setzen. Der wird Ihnen genau erläutern, was erlaubt ist!

  5. Scaglione sagt:

    Hallo,
    soll das heissen wenn ich einen Disneystoff kaufe und privat vernähe, ich davon kein Foto (Tragebild) veröffendlichen darf ? z.B Facebook

    Sorry aber warum werden solche Stoffe dann verkauft.

    1. Ja, mit den Disneystoffen ist es definitiv nicht so ganz einfach. Wir können dazu diese offizielle Stellungnahme von Disney mitteilen:
      „Ist es eine rein private / nicht-kommerzielle Nutzung – dann dürfen die Fotos natürlich verwendet / gepostet werden. Wenn es dagegen eine gewerbliche Nutzung ist, dann kann nicht mit Disney Lizenzstoffen gearbeitet werden.“
      Wir hoffen, dass das so verständlich ist.
      Liebe Grüße vom Stoffe-Hemmers-Team

  6. Jessi sagt:

    Wie ist es mit KrümelMonster? Darf ich ihn auf Facebook zeigen? Ich habe kein Gewerbe, aber einen persönlichen Blog. LG

    1. Hallo Jessi,
      wenn es sich um einen persönlichen Blog handelt und kein gewerblicher Hintergrund dahinter steht, dann darf man selbstverständlich auch seine Werke zeigen, auch auf Facebook.
      Es dürfen aber keine vernähten Kleidungsstücke veräußert werden.

  7. Silke sagt:

    Wer ist von Biene Maja und den Minions der Lizenzgeber?

    1. Hallo Silke. Bei Biene Maja ist es Studio100, bei den Minions müsste es „Universal Studios“ sein. LG Dein Stoffe-Hemmers.de Team

  8. Heidi V. sagt:

    DANKE!! Ich finde es echt super dass ihr euch die Mühe gemacht habt und das zusammengefasst habt!!

  9. Tanja sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    Könnt ihr mir sagen, ob die „Blaue Elise“ und der „Pink Panther“ einer Lizenzierung unterliegen?
    Vielen Dank für eure tolle Arbeit
    Tanjs

    1. Hallo Tanja, garantiert würden diese Themen einer Lizenzierung unterliegen. Nur wüssten wir nicht, ob jemand die Rechte daran erworben hat, uns sind weder Lizenzgeber noch Stoffe davon bekannt. LG Dein Stoffe-Hemmers.de Team

  10. Anja sagt:

    Hallöchen, ich habe selbst minionhäkelanleitungen entworfen. Dürfte ich sich veröffentlichen? Danke für die info

    1. Hallo Anja. Minion gehört ja zu den Lizenzen der Firma Disney. Bei Disney wären wir sehr, sehr vorsichtig. Denn die sehen nicht gerne Kopien, Verkäufe gefertigter Stoffe usw aus Ihren Ideen. Wir würden Dir daher davon abraten, die Häkelanleitungen zu veröffentlichen. Im Zweifel solltest Du Dich direkt an den Lizenzgeber wenden.

      1. Anja sagt:

        Vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Handarbeit ist das eine, aber an was man alles denken muss…prima das ihr euch so gut auskennt und anderen eure Hilfe anbietet. Danke

  11. Lara sagt:

    Hallo,
    unterliegen
    – Feuerwehrmann Sam,
    – Vaiana
    – Der Kleine Prinz
    – Bibi + Tina
    – normale Pferde- und Einhornmotive, Füchse etc
    – Tinkerbell
    … auch Lizenzen? Sind diese alle ausschließlich privat nutzbar oder ist hier was dabei, die man im kleingewerblichen Bereich (bis 10 Stk.) nutzen können?
    Kann man diese Sachen auch online (im Shop oder ebay) verkaufen?

    Gibt es einen Shop o.ä., wo man NUR lizenzfreie Stoffe zur gewerblichen Nutzung ordern kann? Irgendwo muss man doch diese Stoffe odern können?? :/

    Ich würde mich riesig über eine Antwort freuen.
    Liebe Grüße
    Lara

    1. Nicht alle Lizenzstoffe kannst du in einen Topf werfen. Genaueres steht eigentlich oben im Text sehr gut beschrieben. Bibi & Tina Stoffe sind zum Beispiel für den kleingewerblichen Bereich freigegeben und dürfen auch in kleineren Mengen verkauft werden. „Normale“ Stoffe mit Einhorn, ohne jeden Lizenzgeber dahinter, dürfen natürlich unbeschränkt in den Verkauf gehen. Bei Disney und Dreamworks-Stoffen raten wir dringend davon ab, da es nur für den privaten Verbrauch freigegeben ist. Im Zweifel findest du in unserem Shop bei jedem Artikel auch einen Passus zum Nachlesen.

  12. Tobias sagt:

    Und wie sieht es mit den anderen Stoffen aus? „Dekostoff Stars“ zum Beispiel mit Marilyn Monroe? Die Cartoon-Sachen ohne spezifischen Bezug oder London? Steht da auch irgendein Lizenzgeber hinter oder sind die Stoffe gewerblich verwendbar?

    1. Marilyn Monroe ist ja eine Schauspielerin gewesen, sie ist nur auf dem Stoff abgebildet und es ist kein Lizenzstoff im klassischen Sinn. Da sollte es eigentlich keinerlei Probleme geben. Wenn Du unsicher bist, dann würden wir eher davon abraten.

  13. Super vielen Dank.
    Der Beitrag ist echt super ;-)

  14. Melanie H sagt:

    Wie sieht es genau mit Feuerwehrmann Sam aus? Darf ich genähte Werke für den privaten Gebrauch auf meiner FB-Seite zeigen?
    Danke im Voraus!
    Melanie

    1. Vernähte Kleidungsstücke dürfen auf privaten Seiten generell gezeigt werden. Es darf kein E-Book oder auch nicht der Stoff selber damit beworben werden, aber das „Zeigen“ ist nicht verboten.

  15. Julia sagt:

    Und was ist mit Feuerwehrmann Sam? Darf ich genähtes aus diesem Stoff zeigen? (Nähe nur für meine Nichten und Neffen, verkaufe nichts)

    Lg Julia

    1. Das Zeigen von vernähten Kleidungsstücken ist immer erlaubt, auch bei Feuerwehrmann Sam. Aber du darfst es nicht zum Kauf anbieten oder damit ein anderes Produkt, zum Beispiel ein E-Book bewerben.

  16. Stefanie sagt:

    HalliHallo,
    ich möchte auch gerne Gewissheit haben bevor ich einen blöden Fehler begehe.
    Im Rahmen eins Probenähens für einen neuen Schnitt nutze ich gerade ein Panelbild von „MIA AND ME“.
    Darf ich das
    1. auf meinem Blog (https://www.facebook.com/MoonlightMadeByStef/) zeigen und
    2. darf die Schnitterstellerin es in ihr Ebook reinnehmen und zeigen ???
    Vielen, vielen lieben Dank für Eure Rückmeldung und ganz herzlichen Grüße
    STEF

    1. Auf jeden Fall liegt uns hier die Freigabe zur gewerblichen Nutzung vor. Ob es aber auch für E-Books verwendet werden darf, da müssten wir uns auch einmal rückversichern. Denn da wird ja eigentlich das E-Book beworben und nicht der Stoff. Du hörst also bald von uns und der Blogbeitrag wird dann auch entsprechend erweitert.

  17. Daniela Sommer sagt:

    Hallo würde gerne wissen wie es mit paw patrol aussieht darf ich bilde zeigen oder nicht

    1. Die Bilder zeigen darfst Du immer, aber es ist nicht erlaubt, etwas Vernähtes daraus zu verkaufen!

  18. Elke sagt:

    Hallo!
    Ein super Bericht. Danke!
    Die Lizenzfreigabe von 10 Stück für Kleingewerbe… bezieht sich das auf das Jahr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.